Heimtraining vs Fitnessstudio

Heimtraining vs Fitnessstudio - Der direkte Vergleich!

Heimtraining vs Fitnessstudio - Der direkte Vergleich!​

Heimtraining vs Fitnessstudio

“Im belebten Fitnessstudio trainieren oder bequem Zuhause trainieren?” Vor dieser Frage steht so mancher Sportler früher oder später.

Möchtest du mit dem Training erst anfangen, steht das Thema Heimtraining vs Fitnessstudio vermutlich sogar ganz oben auf deiner Prioritätenliste. Aber wo kannst du besser an deiner Fitness feilen und hast obendrein noch am meisten Spaß am Sport?

Das wichtigste vorneweg: Pauschal lässt sich das nicht sagen. Je nach Typ fühlst du dich entweder im Studio am wohlsten oder gibst in den eigenen vier Wänden so richtig Gas. Um dir die Entscheidung zu erleichtern, solltest du daher die Vorteile beider Varianten abwägen. Was dir dann insgesamt mehr zusagt, probierst du aus.

Aber jetzt zu den Fakten: In den folgenden Abschnitten findest du die wichtigsten Kriterien für deine Entscheidung!

Vorteile im Fitnessstudio

  • Umfangreiche Trainingsmöglichkeiten!
    So großzügig dein Heimstudio auch bemessen ist, im Fitnessstudio hast du grundsätzlich mehr Optionen abwechslungsreich zu trainieren. Je nach Trainingsziel kannst du unterschiedliche Cardio- und Kraftgeräte testen und dein Programm flexibel anpassen.
  • Kein Platz für faule Ausreden!​
    "Heute bleibe ich doch mal auf dem Sofa sitzen ...." Im Studio kommst du damit nicht weiter. Hast du dich erst einmal auf den Weg gemacht, wirst du dein Workout erfahrungsgemäß auch durchziehen. Wenn du dich zum Training verabredet hast, steigt die Motivation zusätzlich.
  • Anleitung vom Experten​
    Startest du neu ins Sportlerleben? Dann kann dir die Betreuung durch einen professionellen Trainer den Einstieg wesentlich erleichtern. Mit der Aufsicht vom Profi stellst du zudem sicher, dass du gesundheitsförderlich trainierst.
  • Gemeinsam Ziele erreichen!​
    Beim Sport gilt wie bei anderen Aktivitäten: Gemeinsam macht es einfach mehr Freude. Im Fitnessstudio kannst du ganz nebenbei das Neuste von deinen Freunden erfahren und vielfältige Kontakte knüpfen.
  • Gruppen Fitnesskurse​​
    Bist du gerne in der Gruppe aktiv, sind die Kursangebote im Studio ein wichtiger Anziehungspunkt für dich. Ein meist überaus motivierender Trainer gibt dir und den anderen Kursteilnehmern genau vor, was zu tun ist und kann dich damit garantiert aus der Komfortzone bringen.

Vorteile beim Heimtraining

  • Keine zusätzlichen Kosten!
    Abgesehen von den Geräten, die du optional kaufen kannst, kostet dich das Heimtraining keinen Cent. Mit den richtigen Übungen gelingt es ein effektives Workout lediglich mit dem eigenen Körperwicht. Die teuren Kosten von monatlichen Abogebühren durch das Fitnessstudio kannst du dir somit ersparen.
  • Zeitersparnis!​
    " Umziehen, Schuhe an – und schon kann es losgehen! Beim Heimtraining entfällt die Anfahrt zum Studio, die Wartezeit an Gräten und ebenso der Plausch mit dem Personal und den anderen Besuchern. Auf diese Weise sparst du jede Menge Zeit.
  • Individueller Trainingsspaß!​
    Hast du dich im Studio schon einmal über die Blicke der anderen Sportler oder dumme Kommentare geärgert? Vergleichst du dich manchmal insgeheim mit deinem Nachbarn am Ergometer? Zuhause entfallen alle Konkurrenzgedanken und du kannst ganz ungestört dein Ding durchziehen.
  • Alles ist immer verfügbar!
    Alles ist immer verfügbar! Alles ist immer verfügbar! Bearbeiten Heute wolltest du dich auf dem Laufband austoben – doch gerade jetzt sind alle Geräte besetzt. Dieses Problem kennen viele Fitnessstudiomitglieder. In den eigenen vier Wänden macht dir hingegen niemand dein Wunschgerät streitig. Somit kannst du frei und unabhängig trainieren.
  • Flexibel trainieren​​
    Richtest du dich nach einem Plan mit wechselnden Trainingszeiten, kommt dir das Heimstudio ganz klar entgegen. Du kannst kurze Trainingseinheiten ebenso unkompliziert angehen, wie längere Workouts und bei Bedarf auch mitten in der Nacht loslegen.

Fazit Heimtraining vs Fitnessstudio

Wie bereits erwähnt gibt es keine allgemein richtige Entscheidung, sondern nur eine individuelle, abhängig vom eigenen Typ.

Nach dem Check der Vorteile beider Trainingsorte sollte dir die Entscheidung nicht mehr schwer fallen.

Bist du doch nicht ganz zufrieden, kannst du natürlich auch später noch wechseln oder einfach beide Optionen kombinieren. Dann profitierst du gleich doppelt und kannst deine Workouts in vollen Zügen genießen.