Business Trainingsplan

Business Workout - Trainingsplan für Leute mit wenig Zeit!

Business Workout - Trainingsplan für Leute mit wenig Zeit!

Business Trainingsplan für Leute mit wenig Zeit

Du bist immer beschäftigt, lange auf der Arbeit, hetzt nur so von einem Termin zum anderen? Nichtsdestotrotz willst du es endlich schaffen, Sport zu einem festen Teil deines Alltags zu machen? Dann empfiehlt sich für dich der Trainingsplan für Leute mit wenig Zeit.

Richtige Entscheidung, denn mit einem passenden Workout stärkst du Körper und Geist. Demzufolge bist du fitter und leistungstärker. Die Trainingszeit holst du damit locker wieder rein.

Doch worauf kommt es beim Business Trainingsplan an? Wann und vorallem wie sollte er umgesetzt werden?

Traumkörper erreichen trotz stressigen Alltag!

Traumkörper erreichen trotz stressigen Alltag!

Wenn du mit Arbeit und Terminen bis oben hin zu bist, funktioniert ein normaler Trainingsplan nicht! Speziell Ernährung und Training müssen bei einem stressigen Alltag individuell angepasst werden, damit auch Erfolge möglich sind.

Dabei ist ein Rundum-Plan für die optimale Ernährung & Training mit maximaler Flexibilität ganz nach dem 80/20-Pareto-Prinzip äußerst vorteilhaft. Trotz Zeitmangel musst du unbedingt auch deine Kalorien und Nährstoffe im Blick haben, um dich trotzdem gesund und angemessen für dein Ziel ernähren kannst.

Das richtige Training für einen gesunden & fitten Körper ist schon ab 2x Training pro Woche möglich!

Wie lange sollte ich trainieren?

Wie lange sollte ich trainieren?

Trainingsdauer für das Business Workout

Fehlende Zeit ist für viele der Grund, ganz auf Sport zu verzichten. Der Trainingsplan für Leute mit wenig Zeit schafft hier Abhilfe. Denn eigentlich ist es nur ein Mythos, dass das längste Workout auch automatisch das beste ist.

Wie so oft ist die Qualität deutlich wichtiger als die Quantität. Ein 20 Minuten langes Training kann sich als viel effektiver erweisen als ein einstündiges.

Generell gibt es eigentlich keine Regel, ab welcher Zeiteinheit Sport sinnvoll wird. Wichtig ist nur, das Training gut zu planen, um es optimal auszunutzen. Und sich bewusst zu sein, dass nicht jede Trainingsart zu jeder Trainingsdauer passt. Beispielsweise wird eine 7 minütige Laufrunde deiner Gesundheit  nicht annähernd so gut tun, wie eine gleich lange Springseil-Einheit.

Prinzipiell gilt aber: Ein kurzes Training ist besser als gar keines. Auch wenn du nicht so lange trainieren willst wie geplant, ist es immer noch besser, als Zuhause auf dem Sofa zu sitzen.

Wie trainiere ich am Besten bei Zeitmangel?

Wie trainiere ich am Besten bei Zeitmangel?

effetkiv training mit wenig Zeit

Auf die Intensität kommt es an!

Was bei der Dauer an Training gespart wird, sollte durch die Intensität wieder ausgeglichen werden. Eine durchgehende relativ hohe Belastung ist eine Möglichkeit. Dazu eignet sich zum Beispiel ein Workout ohne Geräte das beinahe pausenlos durgeführt werden kann. Aber selbst bei den kürzesten Trainingseinheiten sind Pausen nicht unbedingt schlecht.

Intervalleinheiten bestehen jeweils aus einer extremen Belastungseinheit mit anschließender kurzer Pause. Dies wird dann einige Male wiederholt. Die Übungen sollten hier sehr nahe an der Belastungsgrenze liegen. So fühlt man sich auch schon nach einem kurzen Intervalltraining erschöpft.

Ganzkörpertraining

 Wer nur Zeit für wenige Übungen hat, sollte dafür sehr effektive Übungen wählen. Sprechen diese möglichst viele Muskeln gleichzeitig an, kannst du deinen gesamten Körper in recht kurzer Zeit trainieren. Gerade große Muskelgruppen wie der Rücken und die Beine sollten viel gefordert werden.

Weniger Zeit solltest du hingegen mit kleineren Muskeln wie den Armen verschwenden. Diese werden oft unproportional viel im Vergleich zum Rest des Körpers trainiert.

Eigengewichtsübungen

Das Training mit Geräten kann zu tollen Ergebnissen führen. Gleiches gilt aber ebenfalls für Eigengewichtsübungen. Und wer sich auch an diese gewöhnt, wird sein Training nicht mehr wegen fehlender Location ausfallen lassen.

Der Trainingsplan für Leute mit wenig Zeit sollte viele Einheiten komplett ohne Geräte enthalten. So spart Sportler sich den Weg zum Fitnessstudio, und gewinnt kostbare Zeit.

Mit einem persönlich abgestimmten Trainingsplan!

Die spezielle Situation von Fitnesstraining trotz anstrengendem Beruf und wenig Zeit erfordert individuelle Maßnahmen! Beim Bodywork360 BUSINESS BODY werden duch eine vollständige Analyse deines Körpers  auf dich persönlich abgestimmte Ernährungs- & Trainingspläne erstellt und garantieren dir auf diese Weise die bestmöglichen Ergebnisse. Dabei erreichst du auf schnellstem Wege deinen Traumkörper, ohne dich erst lange mit Ernährung, Training und sinnlosem Rumprobieren aufzuhalten.

Vorteile:

  • Kein stundenlanges Recherchieren auf eigene Faust
  • Keine vergeudete Zeit durch sinnloses Rumprobieren
  • Immer den richtigen Plan – egal wie stressig dein Alltag ist
  • Kein Frust durch ausbleibende Ergebnisse oder nervige Stagnation

Wo kann ich zeitsparend trainieren?

Wo kann ich zeitsparend trainieren?

Home-Gym als Trainingsort

Kreative Köpfe finden überall einen Trainingsplatz. Ist man nicht an Geräte gebunden, lässt es sich in der Wohnung, im Garten oder im Park trainieren.

Home-Gym
Eine Überlegung wert, ist die Anschaffung eines kleinen Home-Gyms. Dazu braucht es nicht viel. Bereits einige Hanteln oder eine Klimmzugstange können das Workout aufpeppen. Zeitlich ist das Training im eigenen Haus natürlich viel leichter unterzubringen als außerhalb.

Wann sollte ich trainieren?

Wann sollte ich trainieren?

Entscheidend für das Workout nach dem Trainingsplan für Leute mit wenig Zeit ist die Planung. Steht der Sport erst mal im Terminkalender, nimmt man sich automatisch Zeit dafür. Er wird dann zu einer Priorität. Und das sollte Sport auch sein, da er so bedeutend für die Gesundheit ist.

Morgens trainieren

morgens trainieren bei zeitmangel

Wer sein Training morgens erledigt, kann diesen Punkt auf seiner “Todo-Liste” schon einmal abhaken. Zudem startet man wach und gut gelaunt in den Tag.

Aber nicht nur das, Morgensport ist auch ein “effektiver Ausredenkiller”. Denn steht das Training als erster Punkt auf der Tagesliste, kommt selten noch etwas dazwischen. Ganz anders sieht es aus, wenn man am Nachmittag trainieren möchte. Überstunden bei der Arbeit, Anrufe, Familie… Alles hält einen nun von dem guten Vorsatz ab.

Um morgens fit zu sein, empfiehlt es sich, früh schlafen zu gehen. Nach 22 Uhr geschieht meist nur wenig produktives, diese Zeit ist mit Schlaf deutlich besser genutzt. Dann fehlt dieser morgens auch nicht, wenn der Wecker etwas früher klingelt.

Zugegeben, am Anfang kann dieser Zeitpunkt schon einiges an Überwindung kosten. Es lohnt sich aber, und der Körper wird sich hieran auch schnell gewöhnen.

Während der Mittagspause

trainieren in der mittagspause

Je nach Dauer deiner Mittagspause, lässt sich hier gut etwas Bewegung einbauen. Es muss ja nicht direkt ein Fitnessstudio Besuch sein. Denn auch ein 30 Minuten langer Spaziergang ist schon ein Schritt in die richtige Richtung.

Eventuell kannst du auch deine Kollegen motivieren, zusammen macht es gleich viel mehr Spaß.

Den Weg zur Arbeit nutzen!

Arbeitsweg als Trainingseinheit

Viele Menschen fahren mit dem Auto oder öffentlichen Verkehrsmitteln zur Arbeit. Dies ist weder für Sie noch für die Umwelt die optimale Lösung. Falls die Strecke es erlaubt, kannst du beim nächsten mal Fahrrad fahren oder zu Fuß gehen.

Dadurch baust du Sport in deinen Alltag ein, ohne wirklich Zeit einsparen zu müssen. Weiterhin bekommst du vor und nach der Arbeit den Kopf frei, was erwiesenermaßen die Konzentration stärkt.

Die Rolle der Ernährung!

Die Rolle der Ernährung!

Wenn du dich für einen speziellen Trainingsplan für Menschen mit wenig Zeit interessierst, bedeutet das wahrscheinlich, dass du einen sehr durchstrukturierten Alltag hast. Dein Körper ist also ohnehin belastet. Nun willst du ihn durch Sport zusätzlich fordern. Damit er sich nun nicht überlastet fühlt, solltest du deinen Körper maximal unterstützen.

Gesund und ausgewogen

Eine ausgewogen Ernährung gibt dem Körper ausreichen Kraft und Power. Um das bestmögliche Potential zu entfalten, darf es deinem Körper an keinerlei Nährstoffen mangeln. Lass das bei deinem nächsten Arztbesuch gerne einmal abklären.

Kohlenhydrate

Kohlenhydrate wurden lange schlecht geredet, dabei sind sie der schnellste Energielieferant für unseren Körper. Gerade vor dem Training ist eine kohlenhydratreiche Kost also absolut zu empfehlen.

Wenn du es also schaffst dein Training effektiv im Rahmen deiner zeitlichen Möglichkeiten zu gestalten, wirst du allgemein viel fitter und gesünder. Mit der passenden Ernährung als Unterstützung bekommst du garantiert mehr Zeit und Energie zurück.